Funktionsteste

Hinweise zu Funktionstesten
Hinweise zu Funktionstesten

Allgemeiner Hinweis:

Endokrinologische Funktionsteste werden in verschiedenen Variationen angewendet. Beschrieben sind gängige Ablaufschemata für die jeweils wichtigsten Indikationen. Modifikationen im Ablauf oder veränderte klinische Fragestellungen bedingen ggf. abweichende Interpretationen des Testergebnisses oder erfordern die Bestimmung weiterer Parameter.

Bitte prüfen Sie vor Applikation der Testsubstanz mögliche Kontraindikationen und berücksichtigen Sie das Nebenwirkungsprofil entsprechend der Angabe des Arznei­mittel­herstellers.

Hinweis zur Materialeinsendung bei Funktionstesten

Probenbeschriftung und Anforderung mit Parametername + römischer Ziffer:

I = Basalwert, II, III, IV usw. = stimulierte Werte in zeitlicher Reihenfolge.

Bitte alle Proben, die bei einem Funktionstest entnommen werden, zusammen versenden und nur einen Überweisungsschein verwenden. Bei Testen, die Probenentnahmen an mehreren Tagen erfordern, kann die Einsendung auch getrennt erfolgen (mehrere Überweisungsscheine mit entsprechendem Hinweis), falls die Stabilität des Analyten nicht gewährleistet ist.