Allergie 2 Allergen-Komponenten

Allergene

Allergene sind Antigene, gegen die sich die Immunantwort richtet. In Laborverfahren werden in der Regel wässrige oder alkoholische Vollallergenextrakte verwendet. Bei Vollallergenextrakten ist unbekannt, gegen welche Komponente die spez. IgE gerichtet sind, z. B. gegen ein „gefährliches“ Lipidtransferprotein (LTP) bzw. Speicherprotein oder eine harmlosere Kohlehydratseitenkette (CCD).
Allergen-Komponenten sind die immunogenen Bestandteile der Voll-Allergenextrakte. Allergen-Komponenten werden in Proteinfamilien eingeteilt, die ähnliche Eigenschaften haben. Mit ihnen kann z. B. die Schwere der assoziierten klinischen Erscheinungen eingeschätzt werden oder die zugrundeliegende Allergisierung bzw. Kreuzallergien erkannt werden. Das Allergenkomponenten-Testpanel wird laufend weiterentwickelt.
Siehe den aktuellen RAST-Anforderungsbogen, bitte ggf. im Labor nachfragen. Wir informieren Sie über Neuentwicklungen.

Proteinfamilie assoziierte Klinik

Speicherproteine
Lipid-Transfer-Proteine
Parvalbumine
Tropomyosine
PR10-Proteine
Profiline
CCD
orales Allergie S.
+
+
+
+
+
selten
selten
schwere Reaktion
+
+
+
+
weniger häufig
-
-

 

Vorteile der Allergen-Komponenten Beispiel
definiertes Allergen  
Risiko-Abschätzung für schwere Reaktionen LTP, Speicherprotein
Erkennung von
zugrundeliegender Allergisierung
„Kreuz-Allergien“
weniger bedeutsamen Sensibilisierungen
Eignung für spez. Immuntherapie (SIT)

Lieschgras, Birke
PR-10 (Birke)
CCD-Ak, Profiline
Lieschgras, Milbe

 

Birkenpollen-Allergie
Bet v1

Marker für Primärsensibilisierung gegen Birkenpollen
Bis zu 80% der Birkenpollen-Allergiker hat über PR10-Kreuz-Allergie gegen:
Bäume     Erle, Buche, Kastanie, Hasel, Hainbuche, Eiche.
Obst        Apfel, Birne, Pfirsich, Kirsche, Kiwi, Aprikose, Stachelbeere,
Nüsse      Haselnuss, Walnuss, Mandel, Erdnuss, Soja, Erbse
Gemüse   Karotte, Sellerie, Petersilie, Spargel, Tomate

Allergenkomponenten und erhöhtes Risiko schwerer Reaktion

Phadia-
Code
Komponente Allergenquelle Name lateinisch

Abk.

Speicherproteine (SP)
f354 Ber e1 Paranuss Bertholletia excelsa Ber e
f422 Ara h1 Erdnuss Arachis hypogaea Ara h
f423 Ara h2 Erdnuss    
f424 Ara h3 Erdnuss    
f431 Gly m5 Soja Glycine max Gly m
f432 Gly m6 Soja    
Lipid Transfer Proteine (LTP)
w233 nArt v3 Beifuß Artemisia vulgaris Art v
w211 rPar j2 Glaskraut Parietaria judiaica Par j
f420 rPru p3 Pfirsich Prunus persica Pru p
f425 rCor a8 Haselnuss Corylus avellana Cor a
f427 rAra h9 Erdnuss Arachis hypogaea Ara h
f433 Tri a14 Weizen Triticum aestivum Tri a
Parvalbumine
f355 Cyp c1 Karpfen Cyprinus carpio Cyp c
f426 Gad c1 Kabeljau Gadus morhua Gad c
Tropomyosin
f351 Pen m1 Shrimps Penaeus aztecus Pen m
weitere wichtige Allergene
f233 Gal d1 Ei Galina domestica Gal d
f416 Tri a19 Weizen Triticum aestivum Tri a
Asthma-Risiko
m229 Alt a1 Alternaria Alternaria alternata Alt a

 

Labordiagnostik Bewertung
Vollallergen Allergenkomponente  
          Eignung für SIT*1
Lieschgraspollen            
                     Phl p1 p5 p7 p12    
  + + - - sehr gut  
  + + + + gut  
  - - +   gering Polcalcin
        + gering Profilin
Birkenpllen            
                     Bet v1 v2 v4      
  + - -   sehr gut PR10
  + + +   gut  
  - +     gering Profilin
      +   gering Procalcin
Risiko schwerer Reaktion
Erdnuss      Ara h1,2,3 h9 h8      
  + - -   erhöht SP*4
    +     erhöht LTP*4
  - - +   eher OAS*2 PR10
Soja             Gly m4 m5 m6      
  - + +   erhöht SP*4
  + - -   eher OAS*2 PR10
Apfel            Mal d1 d3 Phl
p12
     
    +     erhöht LTP*4
  + - -   gering PR10
  - - +   gering Profilin
Haselnuss    Cor a1 a8 a9 a14    
  +       OAS*2 PR10
    +     erhöht LTP*4
      + + erhöht SP*4
Pfirsich         Pru p1 p3 p4      
  +       OAS*2 PR10
    +     erhöht LTP*4
      +   selten Profilin
Weizen          Tir a14 a19        
  +       WDEIA*3  
    +     erhöht LTP*4
Kuhmilch      Bos d4 d5 d6 d8    
        + hitzestabil, Allergie-Persistenz
  + + +   hitzelabil  
Hühnereiweiß d1 d2 d3 d4    
                     Gal +       hitzestabil, Allergie-Persistenz
          hochallergen  
    + + + hitzelabil  
Fleisch α-Gal       generelle Fleischallergie
Fisch           Gad c1       generelle Fischallergie
                    Cyp c1       generelle Fischallergie

 

Bei Anforderung der Allergenkomponenten immer vollständige lateinische Abkürzung der Allergenkomponente angeben z. B. Phl p1, Phl p5, oder Ara h8, Ara h9 (s. nebenstehende Tabelle)

 

Legende: *1 SIT spezifische Immuntherapie, Desensibilisierung
  *2 OAS orales Allergie-Syndrom
  *3 WDEIA Weizen-abh. anstrengungs-induzierte Anaphylaxie
  *4 SP (Speichelproteine) und LTP sind hitzeresistent

 

Anforderung Material
Allergenkomponente explizit angeben
(siehe Anforderungsbogen)
Serum
ISAC Biochip
Bitte Unterlagen im Labor anfordern
0,5 ml Serum