Leistungsverzeichnis Index

1 | 2 | 3 | 5 | 6 | A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z

Buprenorphin

Buprenorphin im Serum

2 ml Serum
Methode: 
LC-MS
Therap. Bereich: 0,5 - 5 ng/ml
Toxisch ab 10 ng/ml
Indikation: 

Kontrolle unter Substitutionsbehandlung
Sollten trotz positivem Nachweis von Buprenorphin in der Urinprobe Zweifel an der Therapietreue des Patienten bestehen, kann eine Bestätigungsanalyse mittels LC-MS angefordert werden. Mittels LC-MS kann zusätzlich zwischen Buprenorphin und dem Metaboliten Norbuprenorphin differenziert werden.

Buprenorphin im Urin

50 ml Urin
Methode: 
EIA
Referenzbereich: negativ, Cut-off: 5 µg/l
positiv unter Substitutionstherapie
Indikation: 

Kontrolle unter Substitutionsbehandlung
Sollten trotz positivem Nachweis von Buprenorphin in der Urinprobe Zweifel an der Therapietreue des Patienten bestehen, kann eine Bestätigungsanalyse mittels LC-MS angefordert werden. Mittels LC-MS kann zusätzlich zwischen Buprenorphin und dem Metaboliten Norbuprenorphin differenziert werden.

Indikation: 

Kontrolle unter Substitutionsbehandlung
Sollten trotz positivem Nachweis von Buprenorphin in der Urinprobe Zweifel an der Therapietreue des Patienten bestehen, kann eine Bestätigungsanalyse mittels LC-MS angefordert werden. Mittels LC-MS kann zusätzlich zwischen Buprenorphin und dem Metaboliten Norbuprenorphin differenziert werden.

drucken
Seite drucken